Offener Ganztag

Allgemeines Pädagogische Grundzüge Frische Küche Lernzeit Projekte & AGs  Ferienbetreuung Angebote für Eltern

Allgemeines

Allgemeines

Mit der Offenen Ganztagsschule wollen wir einen Raum des Lernens und Lebens für Kinder schaffen. Ziel ist es, in enger Verbindung mit der Schule ein ganzheitliches Angebot zu gestalten.

Im Rahmen dieses Angebots wird den SchülerInnen von 8.00 bis 16.00 Uhr in Kooperation von Schule und OGS eine verlässliche Betreuung geboten. Auch eine Betreuung vor der Schule bereits um 7.00 sowie nachmittags bis 17.00 ist bei Bedarf und vorheriger Anmeldung möglich.
Zum Offenen Ganztag gehören unter anderem eine Betreuung bei den Lernzeiten (Hausaufgaben), Projekte und Arbeitsgemeinschaften, Förder- und Freizeitangebote, Bewegung, Spiel und Sport sowie kulturelle Angebote. Damit für all dies eine gute Grundlage vorhanden ist, bieten wir täglich die Möglichkeit einer frisch gekochten, warmen Mahlzeit.

Damit Sie einen ersten Eindruck davon gewinnen können, wie Ihr Kind einen Tag in der Schule und dem Offenen Ganztag druchläuft, finden Sie folgend einen beispielhaften Tagesablauf der OGS Menninghausen:

Ab 07:00 Bewegungsangebote auf dem Schulhof, freies Spiel in den Gruppen und ein Frühstücksangebot für alle Kinder
Ab 08:00 Unterricht nach Stundenplan
Ab 10:45Betreuung nach der Schulzeit auf Basis unserer pädagogischen Grundzüge
Ab 12:30Frische Küche in der ersten Gruppe...
Ab 13:15...und in der zweiten
Ab 13:50 – 15:00Lernzeit
Ab 15:00Teilnahme an angebotenen Aktivitäten in den Gruppen, AG- und Bewegungsangebote auf dem Schulhof sowie Entspannungs- und Kreativangebote
Bis 16:00Abholzeit
Bis 17:00Spätdienst (Betreuung bei Bedarf aufgrund von Arbeitszeiten - hierfür bitte vorher anmelden)

Pädagogische Grundzüge

Die wesentlichen Grundzüge unserer pädagogischen Arbeit:

  • Kinder 
über Stärken stärken lernen,
  • Verantwortung übernehmen
  • Fördern und Fordern
  • Respekt und Toleranz

  • Offen sein

 

Primäres Ziel der Arbeit in den Vereinsgruppen ist es, dass die Kinder sich in der OGS wohlfühlen, ihnen positive Erlebnisse zu vermitteln und ihr Sozialverhalten sowie ihre individuellen Fähig- und Fertigkeiten zu fördern.

Wir wollen den Kindern nahebringen, dass sie selbst in der Lage sind, Entscheidungen zu treffen und Verantwortung zu übernehmen.
 Hierzu geben unsere MitarbeiterInnen  ein Minimum an Gruppenregeln vor. Diese werden gemeinsam mit den Kindern erweitert und eingehalten. Sie können hinterfragt und gemeinsam verändert werden.  In diesem Miteinander lernen die Kinder, demokratische Umgangsformen  anzustreben, einzufordern und einzuhalten.
Die Regeln geben den Kindern gleichzeitig Orientierung, Halt und Sicherheit.

In einer Atmosphäre von Toleranz und gegenseitiger Akzeptanz erlebt und erfährt das Schulkind:

  • Meine Meinung und ich sind wertvoll
  • Ich werde angenommen
  • Wenn ich den Mensch neben mir respektiere, kann ich mich auseinandersetzen,  ohne mich zu verfeinden
  • Ich streite mit dem Ziel, eine Lösung zu finden
  • Andere nehmen Rücksicht auf mich, ich nehme Rücksicht auf andere.

Die Kinder lernen, sich im Umgang miteinander zu respektieren und, dass Konflikte „dazu gehören“. Sie erfahren so,  sich mit friedlichen Mitteln offen auseinander zu setzen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Frische Küche

Frische Küche

Ein Mittagessen ist für SchülerInnen eine entscheidende Voraussetzung für körperliche und geistige Leistungsfähigkeit. Unser Essen wird daher von unseren Küchenkräften frisch nach dem „Optimix“-Konzept zubereitet. Dadurch können wir ein abwechslungsreiches, gesundes und frisches Mittagessen anbieten, das von den Kindern gerne gegessen wird.


Wir beginnen den Tag mit einem gesunden Frühstück ab 7 Uhr. Mittags gibt es zusätzlich zu einem frisch gekochten, warmen Essen in der Regel ein frisches Salatbüffet. Auch Rohkost und frisches Obst stehen selbstverständlich jeden Tag auf dem Speiseplan. Darüber hinaus backen wir frisches Brot und Brötchen selbst. Auf Schweinefleisch wird grundsätzlich verzichtet. Als Getränke werden Mineralwasser und Tee während der gesamten OGS-Zeit angeboten.
Es ist uns wichtig, dass das Essen den Kindern schmeckt. Deswegen beteiligen wir sie an der Essensplanung und bieten Koch-Projekte und -AGs an, damit mit der Freude an der Zubereitung auch der Spaß am Essen kommt.
Unsere Küchenmitarbeiter und Küchenmitarbeiterinnen werden regelmäßig zu den Themen „Gesunde Küche“, Essensplanung und Hygiene geschult.

Der monatliche Essensbeitrag

Zurzeit betragen die Kosten für ein tägliches Mittagessen 49,50 € monatlich. Bei finanzieller Notlage können Anträge zur Unterstützung gestellt werden. Dazu wenden Sie sich bitte an die zuständige Gruppen- oder Teamleitung.

Lernzeit

Lernzeit

Der Bereich der Lernzeit ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Arbeit. An vier Tagen in der Woche, Montag bis Donnerstag, werden die Kinder in ihrem Klassenverband bei der Erledigung ihrer Hausaufgaben betreut. Die Lernzeiten sollen dabei den Umfang von 30 Minuten (erste und zweite Klasse) bzw. 60 Minuten (dritte und vierte Klasse) nicht überschreiten. Innerhalb der Lernzeit widmen sich die Kinder ihren Hausaufgaben und werden mithilfe verschiedener Lernmaterialien gefördert.

Die Lernzeit umfasst zusätzlich wesentliche pädagogische Bereiche, wie das Erlernen von Arbeitsstrukturen, sozialem Verhalten, Eigenverantwortung und Selbstständigkeit.


Um dies gewährleisten zu können, liegen den Lernzeiten Grundsätzen zugrunde, die fortlaufend ergänzt und erweitert werden. Hierzu gehört, dass die jeweilige Gruppe die Lernzeit gemeinsam beendet. In der Regel verlässt kein Kind die Gruppe somit vor Ablauf der Lernzeit.


Die MitarbeiterInnen
  • verstehen sich als Begleiter/Berater hin zum selbstständigen Arbeiten
  • schaffen eine ruhige und angenehme Arbeitsatmosphäre
  • geben Hilfen zur Selbstorganisation
  • sind keine Nachhhilfelehrer!
  • kontrollieren nicht alle erledigten Aufgaben auf Fehlerfreiheit hin
Ziele der Lernzeit
  • Eine stärkere Verzahnung von Unterricht und Lernzeit
  • Eine Beachtung von Qulität statt Quantität bei den Aufgabenangeboten
  • Die Berücksichtigung individueller Bedürfnisse und Fähigkeiten
  • Das vertiefende Fördern der Selbstständigkeit und Eigenverantwortung

Die Hausaufgabenbetreuung stellt eines der von den Eltern als besonders wichtig bezeichnetes Handlungsfeld von OGS dar. Dieser Tatsache möchten wir als Träger gerecht werden. Unserem Grundverständnis nach wollen Kinder lernen. Kinder haben einen natürlichen Drang danach, Sachen und Dinge verstehen zu wollen. In diesem Prozess möchten wir die Kinder begleiten, fördern und fordern, um sie zu wissbegierigen Jugendlichen heranwachsen zu sehen. In der räumlichen, zeitlichen und inhaltlichen Organisation von Hausaufgaben- und Lernzeiten sind wir auf eine enge und intensive Zusammenarbeit mit den jeweiligen Schulen und Lehrerkollegien bedacht. Nur mit einer intakten Austauschkultur kann zum Wohle der Kinder gehandelt werden.
Unsere Mitarbeiter werden verpflichtend in internen und externen Fort- und Weiterbildungen über Lernentwicklungsprozesse bei Kindern aufgeklärt und geschult, so dass eine bestmögliche Betreuung der Kinder während der Hausaufgabenzeit gewährleistet wird.

Die Endkontrolle der Hausaufgaben liegt weiterhin bei den Eltern.

Projekte & AGs

Projekte und AGs

Als Bildungsverein sind wir besonders darauf bedacht, dass das Angebot im Bildungsbereich bunt und vielfältig ist, um so den Interessen und Stärken der Kinder entgegenzukommen. Aus diesem Grund findet sich an den Schulen ein großes Angebot verschiedenster Arbeitsgemeinschaften und Projekte in unterschiedlichsten Bereichen. Uns ist es sehr wichtig, dass die AGs über den Inhalt des Unterrichts hinaus den Kindern einen Blick über den Tellerrand ermöglichen und sie Neues kennenlernen. Die AGs können somit einerseits als Ausgleich und andererseits als Förderung für die Kinder verstanden werden.

Die Anmeldung für eine AG ist verbindlich und gilt für die Dauer eines Halbjahres. Während der AG-Zeit sollten die Kinder in der Regel nicht abgeholt werden.

Genaue Informationen zu Projekten und AGs erhalten Sie zu Beginn des Schuljahres an der jeweiligen Schule.

 Ferienbetreuung

Ferienbetreuung

Auch während der Ferienzeiten und an den beweglichen Ferientagen bietet Die Verlässliche e. V. eine Betreuung für Ihr Kind von 7.00 bis 17.00 Uhr an. Dabei kooperieren die Schulen meist miteinander und wählen dazu einen Betreuungsstandort aus, an dem die Betreuung in dieser Zeit stattfindet. Um die Betreuung während der Ferienzeiten planen zu können, wird der Bedarf zeitig vor Beginn der Ferien abgefragt. Auf gleichem Wege wird auf den Abfragebögen bekannt gegeben, wo die Betreuung stattfinden wird.

Die jeweiligen Ferien werden an unterschiedlichen Schulen oft unter ein spezielles Motto gestellt, sodass das Programm meist mit vielen attraktiven Angeboten gefüllt ist.
Ein kleiner Auszug aus den Themen der Vergangenheit der OGGS Dörpfeld:

  • Wir erkunden unsere Stadt Remscheid

  • Dem Frühling auf der Spur
  • Wind und Wetter und die Farben des Herbstes
  • Experimentieren mit der Natur
  • Freundschaft

Bitte beachten Sie den Anmeldeschluss, der auf den Abfragebögen für die Ferienbetreuung angegeben ist.

Angebote für Eltern

Individuelle Elternberatung


Im Rahmen der individuellen Elternberatung bieten wir Unterstützung durch sozialpädagogische Fachkräfte, Diplom-HeilpädagogInnen, HeilpädagogInnen und Diplom-SozialpädagogInnen und GesprächstherapeutInnen.
Die Beratung erfolgt vertrauensvoll und unterliegt der Schweigepflicht. Sie ist als Teil unseres Betreuungsangebotes kostenlos.


Elternabende zu erzieherischen und pädagogischen Themen

Diese Veranstaltungen werden in enger Zusammenarbeit mit Remscheider Grundschulen und anderen Trägern  durchgeführt. Die Teilnahme soll allen interessierten Eltern offen stehen. Der Veranstaltungskalender wird über die Grundschulen, unsere Gruppen, das Vereinsbüro und die Presse bekannt gegeben.